Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Quasselbox
Do 24 Okt 2013, 10:46 von Gennosuke

» Was hört ihr gerade?
Do 24 Okt 2013, 10:43 von Gennosuke

» Secret Paradise
Mo 08 Apr 2013, 10:03 von Gast

» War of the Elements
Sa 02 März 2013, 11:58 von Liinkesocke

» Wie macht man das?
Fr 01 März 2013, 20:00 von Kuroneko

» Hitman Reborn
Sa 23 Feb 2013, 15:00 von Gast

» Blubber ~ Nischt da o3o
Sa 23 Feb 2013, 01:45 von Mad Hatter

» Color
So 17 Feb 2013, 06:38 von Kuroneko

» Vitamin
Sa 16 Feb 2013, 06:00 von Kuroneko

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Partner
free forum

free forum

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender

Toplisten
-[ Yaoi Kado Top 50 ]- .:: Sasis Toplist ::. Vote For Me - Cute Passion GFX [TSUBASA CHRoNiCLE] - Top 100 <3 Girls-only´s Toplist!!! Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur ToplisteAuf in neue Abenteuer+-+VoTe pLeAsE xD+-+

Die Ruhe vor dem Sturm {Jänis/Vincent}

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Ruhe vor dem Sturm {Jänis/Vincent}

Beitrag von Vincent am Mi 19 Dez 2012, 10:57

Die Ruhe vor dem Sturm

Handlung:

Viele Jahre nach der atomaren Katastrophe, die die Menschheit und alles andere auf der Erde auslöschte, hat sich der Planet erholt. Dies schaffte er durch das "Aevum", eine weiß schimmernde Substanz, die sich nach der Katastrophe im Erdinneren gebildet hat. Das Aevum hat eine scheinbar heilende Wirkung auf die Erde, denn ihm allein ist es zu verdanken, dass sich der Planet regeneriert, bis der Kreislauf von vorne beginnen kann. Milliarden von Jahren später existieren wieder Menschen auf der Erde. Sie erreichen denselben Entwicklungsstand wie vor der Katastrophe, doch das Aevum bleibt unergründet.
Bis der in Japan vertretene Shinra Konzern die bahnbrechende Entdeckung macht. Die auf Energiegewinnung spezialisierte Firma identifiziert das Aevum als wertvolle Energiequelle, die alle bisher bekannten fossilen und nicht-fossilen Energieträger vollkommen in den Schatten stellt. Erdöl, Solar-, Windenergie und weitere Energieträger werden nach und nach durch das Aevum abgelöst.
Dabei bemerken die Wenigsten, dass die Erde durch das Abzapfen des Aevums von Zeit zu Zeit an Lebensenergie verliert. Natur ist kaum noch irgendwo auf der Erde zu sehen. Proteste finden nur in kleinen Rahmen statt, denn gegen den vermögenden Shinra Konzern, der von Jahr zu Jahr mehr Einfluß gewinnt, sind Normalsterbliche nicht gewachsen.
Normalsterbliche nicht - aber die "Tempestas". Sie sind eine Gruppe von Menschen, die in direkte Berührung mit dem Aevum gekommen sind und dadurch Veränderungen in ihrem Körper erlebt haben. Die meisten Menschen erleiden einen qualvollen Tod bei der Berührung mit dem Aevum, diejenigen, die überleben, tragen ein entstelltes Gesicht, verätzte Haut, Lähmungen, Erblindung und andere Beeinträchtigungen davon. Einige wenige jedoch, die Tempestas, haben besondere Fähigkeiten durch das Aevum erhalten; wie unmenschliche Sprungkraft, die Gabe, Flüssigkeiten einzufrieren, erhöhte Geschwindigkeit oder Sehschärfe - die Auswirkungen könnten unterschiedlicher nicht sein. Die Tempestas können die Leiden der Erde spüren und wollen mit ihren Fähigkeiten erreichen, dass Shinra aufhört, der Erde weiterhin ihre Lebenskraft abzuzapfen. Das Problem ist jedoch, dass es nicht viele Tempestas gibt und sie überall auf der Welt verstreut sind.


Meine Steckbriefe:

Name: Raidon Aidou
Alter: 23
Tätigkeit: Geschäftsmann
Familiäre Umstände: Waise
Fähigkeiten: Raidon hat sich auf japanische Kampfkünste spezialisiert und ist überaus agil. Durch seine intensive Berührung mit dem Aevum besitzt er die Fähigkeit, die Gravitation in seiner Nähe zu steuern. Auch Druckwellen unterschiedlicher Stärke kann er erzeugen.
Näheres zum Tag der Verwandlung: Raidon war 8 Jahre alt, als der Bus, in dem er mit seiner ganzen Familie saß von einer Explosion eines Aevum-Reaktors erfasst wurde. Seine Angehörigen verloren dabei ihr Leben, Raidon dagegen wurde in einen Fluss geschleudert, in den das Aevum des geplatzten Reaktors hineinfloss. Er kam gerade noch mit dem Leben davon.
Persönlichkeit: Raidon handelt stets durchdacht und verantwortungsbewusst. Auch wenn er generell ernst und unnahbar wirkt, seine Schützlinge sind ihm doch sehr wichtig, er versucht sowohl eine Autorität als auch ein Freund für sie zu sein.
Vorgeschichte: Raidon hatte eine sehr schöne Kindheit bis zu dem Tag, an dem sich der Unfall ereignete. Da er schon immer ein sehr ehrgeiziges Kind gewesen war, schaffte er es, sich alleine durchzukämpfen. Nachdem er volljährig geworden war, verließ er das Waisenhaus und bezog das Haus, das seiner Familie gehörte und seit dem Unfall leer gestanden hatte. Er sammelte in der Nähe von Reaktoren und an Aevum-Austrittsstellen immer mehr Menschen auf, die ein ähnliches Schicksal wie er selbst erlebten, und klärte sie über die Tempestas auf. Er bot ihnen an, seiner Organisation beizutreten, um ihm dabei zu helfen, Shinras Ausbeutungen des Planeten ein Ende zu setzen.
Durch das Aevum verändert: Der obere Teil seiner linke Gesichtshälfte wurde vom Aevum verätzt, sein Auge ist daher erblindet. Um seinen Umstehenden diesen Anblick zu ersparen, trägt er stets eine Bandage um sein Auge herum. Auch andere Stellen an seinem Körper weisen Vernarbungen auf, besonders sein linker Arm hat schwere Brandwunden davongetragen.
Da Raidon damals viel Aevum zusammen mit dem Wasser geschluckt hat, haben auch sein Rachen, sowie Luft- und Speiseröhre gelitten. Es kommt vor, dass er Atmungsbeschwerden oder plötzliche Hustanfälle bekommt. Manchmal kann er tagelang nichts essen. Er versucht dieses Handicap jedoch, so gut es geht, vor seinen Schützlingen zu verheimlichen.
Aussehen: kurzes schwarzes Haar, graue Augen


Name: Yue Nara
Alter: 20
Tätigkeit: Sie hat die Schule nach der Verwandlung abgebrochen
Familiäre Umstände: Yue besitzt keinerlei Erinnerungen an ihre Familie
Fähigkeiten: Von Raidon hat sie die Grundlagen verschiedener japanischer Kampfkünste gelernt und daraus ihre eigene Kampftechnik entwickelt.
Durch die Berührung mit dem Aevum hat sie einen "Röntgen-Blick", kann also bis zu einer gewissen Distanz hin durch Dinge hindurch sehen. Dies ist zwar für Spionage-Tätigkeiten von großem Nutzen, in der Offensive aber muss sie sich auf ihre menschliche Körperkraft verlassen, weshalb sie viel Zeit dafür aufwendet, in Form zu bleiben.
Näheres zum Tag der Verwandlung: Yue erinnert sich nicht daran, wie es zu ihrer Verwandlung kam. Damals war sie 15 Jahre alt und wurde von Raidon bewusstlos in einem Industriegebiet gefunden. Er vermutet, dass sie bei der Explosion eines Aevum-Reaktors dabei gewesen ist. Nachdem er sie bei sich aufgenommen hatte, lernte sie von ihm alles, was sie zu ihrer Selbstverteidigung zu wissen brauchte. Mit den Jahren hat sie es aufgegeben, nach ihrer Vergangenheit zu suchen.
Persönlichkeit: Yue ist eine ehrgeizige junge Frau mit viel Selbstbewusstsein und hohem Lernpotenzial. Trotz Raidons Verboten hat sie mit der Zeit das Diebeshandwerk perfektioniert, da sie selbst weder eine abgeschlossene Schulbildung noch sonst etwas vorweisen kann. Durch die 5-jährige Verbindung zu Raidon scheint sie eine sehr innige Zuneigung ihm gegenüber entwickelt zu haben.
Vorgeschichte: Keine Erinnerungen.
Durch das Aevum verändert: /
Aussehen: Lange schwarze Haare und braune Augen.



Jänis' Steckbriefe:

Name: Akiro Aoyagi
Alter: 22
Tätigkeit: Akiro führt seine eigene Schwertkampfschule und kann diese trotz der Umwandlung weiter führen.
Familiäre Umstände: Seine Familie hat ihn schon vor längerer Zeit verlassen.
Fähigkeiten:


  • Akiro ist ein hervorragender Schwertkämpfer. Seit er das 4te Lebensjahr erreicht hat, übt er täglich mehrere Stunden und hat auch beschlossen sich mit seinem Hobby ein Standbein zu schaffen.
  • Akiro beherrscht das Licht und den Schatten: Das bedeutet er kann mit dem Licht die Sicht auf etwas versperren oder ähnliches. Licht ist also mehr
    eine nützliche als eine "Kampf"-Magie. Der Schatten hingegen ist anders.
    Sobald sich Akiro im Schatten bewegt, ist er nicht sichtbar für andere
    Leute. Ebenfalls kann er mit dem Schatten Leute einfach und spurlos beseitigen, ohne sich selbst die Finger schmutzig machen zu müssen.
  • Er ist sehr schnell und sehr wendig.

Näheres zum Tag der Verwandlung: Der Tag der Verwandlung liegt bei Akiro
erst ein paar wenige Tage zurück. Noch hat er nicht wirklich verstanden
was dort mit ihm passiert ist und seinen Kräften (außer dem
Schwertkampf) ist er sich ebenfalls noch nicht bewusst. Er kann sich an den Vorfall und wie es überhaupt passiert ist kaum erinnern.
Persönlichkeit: eher still, loyal, eigentlich eher ein Einzelgänger, humorvoll, etwas eigen
Vorgeschichte:
Akiros Eltern haben die STadt verlassen und hofften etwas zu finden, wo
sie etwas günstiger leben konnten. Dadurch dass ihre eigene Firma durch
einen Brand zerstört wurde und die Versicherung sich weigert den
Schaden zu bezahlen haben sie zu einem uralten Mittel gegriffen um
wieder etwas Geld für den Umzug in die Geldtasche zu bekommen. Sie
verkauften Akiro an eine reiche Familie, die ihn jedoch mit 12 abschob,
da er sich nur mit der Schwertkunst anstatt mit der Schule beschäftigte.
Von dem Zeitpunkt an lebte er als Dieb um sich über Wasser halten zu können bis er irgendwann genug zusammen hatte um sich die Trainingsschule aufzubauen.
Aussehen:
Spoiler:

Name: Nayjo Minokeva
Alter: 20
Tätigkeit: Nayjo arbeitet als Arzt in einer Klinik - kann dies ebenfalls noch weiterhin ausführen.
Familiäre Umstände: Nayjo hat alle seine Familienmitglieder bei einer
Schießerei verloren. Der einzige der ihm noch blieb ist sein jüngerer
Bruder Siejenne, den er unbedingt beschützen möchte. Koste es was es wolle.
Fähigkeiten:


  • Nayjo ist ein hervorragender Bogenschütze. Er trainiert in einem Verein und das gratis. Er gibt auch gerne mal Unterrichtsstunden was das Thema angeht. In diesem Bereich gilt Nayjo als Idol.
  • Nayjo ist in der Lage die Erde und die Luft zu kontrollieren. Bei Luft stellt dies
    weniger Probleme dar. Er ist in der Lage jemanden dadurch zu ersticken
    oder in weit hoch zu heben und den gegner abstürzen zu lassen. Ebenfalls
    ist Nayjo in der Lage dadurch selbst etwas schweben zu können, oder die Luft wie sicheln zu "transformieren" um dem
    Gegner schwerste Verletzungen zuzufügen. Bei Erde ist dies schon
    schwerer, da Erde in der Nähe sein muss und die Erde selbst doch schon
    sehr zerstört ist und kaum noch Erde irgendwo zu finden ist.

Näheres zum Tag der Verwandlung: Nayjo hat die Verwandlung noch nicht hinter sich gebracht und ist auch noch mehr als Ahnungslos in diesem Thema.
Persönlichkeit: sehr offen, freundlich, hilfsbereit, lebt für seinen kleinen Bruder und seine Arbeit, loyal
Vorgeschichte:
Nayjos Eltern waren immer sehr stolz auf den jungen, da er als
"Hochbegabter" galt und die Schulen schon früh abschloss. Nur aus diesem
Grund ist es ihm möglich mit diesem Alter bereits als Arzt in einer
angesehenen Klinik zu arbeiten. Er liebt es den Leuten zu helfen und sogut wie immer helfen zu können.
Aussehen: Der Vordere
Spoiler:

Name: Rabea
Alter: 19
Tätigkeit: arbeitet für den Shinra - Konzern
Familiäre Umstände: Sie lebt in einer Wohlhabenden Familie und ist die
Tochter des Shinra Besitzers. Sie liebt ihren Vater sehr.
Fähigkeiten: /
Näheres zum Tag der Verwandlung: /
Persönlichkeit:
sie ist eine offene Person und redet manchmal recht viel, sie kann
jedoch auch sehr hinterlistig sein und ist sehr schlau
Vorgeschichte: /
Aussehen:
Spoiler:

Nebencharakter:

Name: Siejenne
Alter: 15
Tätigkeit: Schüler
Familiäre Umstände: Siehe Nayjo
Fähigkeiten:


  • Ist sehr schnell
  • Kann in der Nacht perfekt sehen
  • Sehr gutes Gleichgewicht
  • verschärfter Gehörsinn

Näheres zum Tag der Verwandlung: Am Tag der Verwandlung von Siejenne war er alleine und noch sehr sehr jung, weshalb er sich nicht mehr daran
Erinnern kann. Jedoch ist es für ihn mehr ein Fluch als eine Gabe und
tut alles damit keiner seine äußeren Merkmale nicht erkennt.
Persönlichkeit: zurückhaltend, freundlich, leicht zu erschrecken
Vorgeschichte: Siejenne wurde früh verwandelt doch keiner der Familie wusste damals wie das passieren konnte,
dennoch stand die Familie zu ihm. Besonders sein älterer Bruder. Er
versteckt seine "Katzen" Merkmale und versucht halt irgendwie damit zu
leben.
Aussehen:
Spoiler:
avatar
Vincent
NewBee

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 28.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruhe vor dem Sturm {Jänis/Vincent}

Beitrag von Vincent am Mi 19 Dez 2012, 10:59

RPG Start

Raidon sah auf die Uhr. Es ging schon gegen acht und Yue war immer noch nicht zurück. Ein verärgertes Schnauben entfuhr ihm. Er stellte sich heute Abend schon zum unzähligsten Mal ans Fenster, stützte sich auf dem Sims ab und tippte ungeduldig mit dem Zeigefinger auf die Ablage. Da, das war sie. Er würde Yue unter tausend Menschen erkennen. Ihren Gang, die von Selbstbewusstsein, Temperament und gleichzeitig auch Vorsicht zeugte, und die Art, wie sie ihre Umgebung mit raschen Blicken wachsam analysierte. Sie war die einzige seiner Schützlinge, die bei Raidon zu Hause wohnte, da sie sonst niemanden hatte. Daher war die Zuneigung, die er ihr gegenüber hegte, eine ganz besondere. Auch wenn sie bereits zwanzig Jahre alt und er lediglich drei Jahre älter war als sie, sah er sie wie eine Tochter, die er beschützen und belehren musste.
Als Yue die Wohnung betrat, baute sich Raidon mit vorwurfsvoller Miene und verschränkten Armen vor ihr auf.
Yue lächelte schuldbewusst. "Tut mir leid, ich äh..." Sie suchte nach einer Ausrede.
"Zeig mir den Inhalt deiner Tasche, Yue."
Yue biss sich auf die Uterlippe und übergab ihm die Tasche. Hervor kamen eine goldene Taschenuhr, eine Kette aus Silber und ein wenig Kleingeld. Sie hatte wieder gestohlen.
"Bevor du mit deiner Standpauke loslegst, muss ich dir etwas sagen", bestand Yue.
Raidon blickte sie wortlos an, wartete.
"Draußen liegt ein Kerl in der Nähe der Shinra-Abwässer..."
Raidons Gesicht nahm sofort einen Hauch von Besorgnis an. "Hast du ihn angerührt?"
Yue schüttelte den Kopf. "Nein, sein Körper schimmerte weißlich." Er hatte ihr oft genug klar gemacht, dass sie niemanden, der verunglückt war, anfassen durfte, wenn er noch unter dem Einfluss von Aevum stand. "Und ich glaube er lebt noch." Sie klang aufgeregt. Es kam so selten vor, dass jemand die Berührung von Aevum überlebte.
"Hast du Ben angerufen?", wollte Raidon wissen. Ben war ein Mitglied der Tempestas-Untergrundorganisation und das Genie der Gruppe. Er hatte Schutzanzüge entwickelt, die Aevum-undurchlässig waren. Wenn Raidon und Yue und auch andere Tempestas jemanden entdeckten, der unter dem Einfluss von Aevum stand, gaben sie sofort Ben bescheid, damit er sie in sein Labor bringen und zusammen mit seinen Assistenten untersuchen konnte.
"Ja, das hab ich", antwortete Yue ernst. "Sie müssten ihn inzwischen schon in die Kapsel gesteckt haben." Diese sogenannte Kapsel diente dazu, den von Aevum verseuchten Körper zu entgiften. Die Überlebenschancen stiegen dadurch keinesfalls, denn das Aevum, das in den Körper eintrat, konnte nicht wieder entfernt werden. Nur das außen sichtbare Aevum, das gefährlich zu berühren war, wurde dadurch beseitigt.

Als Raidon und Yue in Bens Labor ankamen, war dieser gerade dabei, die Kapsel zu öffnen, um sich den jungen Mann genauer anzusehen. Die Entgiftung war abgeschlossen, weshalb er sich der lästigen Schutzkleidung entledigen und das Opfer mit bloßen Händen anfassen konnte. Als erstes hörte er dessen Herzschlag ab, leuchtete in seine Augen, schnitt seine Bekleidung auf und untersuchte ihn auf äußerlich sichtbare Schäden. Fakt war, dass er überlebt hatte - das war ein Wunder, jeder Tempestas war ein Wunder und in den Umstehenden herrschte eine Freude, die sie jedoch zu beherrschen wussten.
"Bring dem jungen Mann unsere Ersatzbekleidung", wies Ben einen seiner Assistenten an. "Er sollte bald aufwachen", fügte er an Raidon gewandt hinzu. Dieser nickte, ohne seinen Blick von dem dunkelhaarigen jungen Mann zu lösen. Die "Geburt eines Tempestas", wie er es nannte, war jedes mal ein großes Ereignis für ihn. Er war sehr gespannt auf die Fähigkeiten dieses Tempestas.

*

Ich hoffe, du bist damit einverstanden, dass das dein Einsatz ist.
avatar
Vincent
NewBee

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 28.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruhe vor dem Sturm {Jänis/Vincent}

Beitrag von Jänis am Mi 19 Dez 2012, 11:55

[Ne find ich super, so weiß ich zumindest wie ich anfangen soll xD]

Langsam aber doch kam Akiro wieder zu Bewustsein. Er fühlte sich schwer und anfangs war es ihm noch nicht einmal möglich seine Augen zu öffnen. Er konnte nur spüren, wie sein Brustkorb auf und ab ging, was wohl bedeuten müsste, dass er atmen würde. Ein Schmerz der sich durch seinen Rücken zog, zeigte ihm, dass er noch am Leben war und wohl nicht die Pforten des Todes überschritten hatte. Ein paar Minuten vergingen, bevor er es schaffte seine Augenlieder aufzuschlagen, doch selbst dann war es schwer für ihn zu erkennen, wo er sich befand. Einerseits weil er die Umgebung nicht kannte und andererseits, weil er doch noch sehr verschwommen sah. Nach weiteren vergangenen Minuten richtete er sich langsam und vorsichtig in eine Sitzpositzion und hielt sich den Kopf, da sich alles um ihn herum drehte. "Wo... Wo bin ich? Was ist passiert?" stotterte er langsam und in einem sehr leisen Ton. Langsam wurde seine Sicht etwas klarer und er versuchte sich von der Umgebung in der er sich befand ein Bild zu machen. Feststellen wo er sein könnte, war ihm allerdings nicht möglich. Auch die Leute die ihn umgaben waren ihm Fremd...

(Ist etwas kurz geworden entschuldige)
avatar
Jänis
Angel of Insanity / Admin

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 27
Ort : Wunderland o.o

http://walking-souls.creeforum.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruhe vor dem Sturm {Jänis/Vincent}

Beitrag von Vincent am Mi 19 Dez 2012, 12:10

Raidon bedachte ihn mit einem sanften, willkommen heißenden Blick.
Yue lächelte. "Ich hab dich bei den Abwässern eines Aevum-Reaktors gefunden", erklärte sie langsam und ruhig, da sie aus Erfahrung wusste, wie schmerzhaft jeder Laut sein konnte, nachdem man gerade erst wieder zu Bewusstsein gekomen war. "Du hast eine schwere Vergiftung davongetragen."
Ben nickte und sagte sachlich: "Äußerlich sind keine dauerhaften Schäden zu sehen, was ist aber mit deinen Erinnerungen? Weißt du, wie du heißt? Wo du herkommst? Was passiert ist?"
Raidon blieb vorerst still und ließ den jungen Mann nicht aus den Augen. Seinem Körperbau nach zu urteilen, ist er ein erfahrener Kämpfer. Es wäre schön, wenn wir ihn für unsere Organisation gewinnen könnten.
Yue setzte sich an den Rand der Kapsel, sie war noch erschöpft von ihrer kleinen Diebestour. Sie war sich sicher, dass dieser Kerl gerade sehr verwirrt war. Das war sie auch gewesen. Besonders das Gefühl, dass die Erde nach ihr riefe, hatte sie in große Bedrängnis gebracht, da sie nicht gewusst hatte, wie sie das deuten sollte. Es war eine unbändige Trauer und Hilflosigkeit, die sie gespürt hatte.
Nicht nur Yue, jeder einzelne der Anwesenden wusste, wie sich der Neuankömmling fühlen musste. Raidon hatte ihnen beigebracht, einander mit Respekt und Mitgefühl zu begegnen.
avatar
Vincent
NewBee

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 28.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruhe vor dem Sturm {Jänis/Vincent}

Beitrag von Jänis am Mi 19 Dez 2012, 12:53

Langsam aber doch wurde es Akiro angenehmer hier zu sein. Anfangs dachte er er wäre entführt worde, doch da weder Fesseln zu finden waren, noch wurde er unangenehm von den Leuten um ihn herum angesprochen.
Er drehte sich zur Seite, sodass er zu ihnen schauen konnte, ohne seinen Kopf großartig bewegen musste.
"Mein Gedächtnis? Ja ich kann mich an meinen Namen erinnern und auch wo ich wohne. Zumindest denke ich das. Allerdings weiß ich nicht wann ich hier gelandet bin oder was zuvor geschah" erklärte er immer noch mit einer recht leisen Stimme.
"Aber... Wenn ich mir die Frage erlauben darf... Wer seid ihr? und vorallem wo bin ich hier?" fragte er etwas verdutzt und musterte alle die um ihn herumstanden
avatar
Jänis
Angel of Insanity / Admin

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 27
Ort : Wunderland o.o

http://walking-souls.creeforum.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruhe vor dem Sturm {Jänis/Vincent}

Beitrag von Vincent am Do 20 Dez 2012, 00:21

Ben überließ ab jetzt Raidon das Reden. Dieser kam sofort zur Sache. "Die Menschen, die du hier siehst, jeder einzelne von ihnen, hat eine Aevum-Vergiftung erlitten." Es waren jedoch nur eine Handvoll Menschen in dem Raum zugegen. "Für Gewöhnlich schafft es der menschliche Körper nicht, die Berührung mit Aevum zu überleben. Die wenigen, die überleben, tragen unwiderrufliche Veränderungen ihres Körpers mit sich. Entweder sind sie äußerlich sichtbar", er deutete auf seine bandagierte Gesichtshälfte, "oder sie sind es nicht. In jedem Fall entwickelt der Körper übermenschliche Fähigkeiten. Sieh genau zu." Raidon verringerte die Schwerkraft um seinen eigenen Körper herum, und seine Füsse lösten sich vom Boden: Er schwebte für einen kurzen Moment in der Luft, um dem jungen Mann zu zeigen, dass er nicht log. "Die Fähigkeiten variieren von Individuum zu Individuum, meine ist die Kontrolle der Schwerkraft. Diese Menschen, du mit eingeschlossen, sind sogenannte 'Tempestas'. Sie halten ihre Fähigkeiten geheim, um nicht vom Staat und seiner Armee ausgenützt zu werden. Eins haben wir Tempestas gemeinsam: Wir fühlen das Leiden der Erde. Das Aevum, das du als hochwertigen Energierohstoff kennst, ist tatsächlich die Lebenskraft der Erde. Je mehr davon abgezapft wird, desto weniger Kraft hat die Erde, sein Gleichgewicht zu erhalten. Die Naturkatastrophen, die sich von Zeit zu Zeit häufen, stehen in direktem Zusammenhang damit. Mutter Natur bricht auseinander."
Während er sprach, machte keiner der Umstehenden auch nur einen Mucks. Der Respekt und die Wertschätzung jeder seiner Worte wurde dadurch noch deutlicher.
"Manche sehen die Veränderungen durch das Aevum als einen Fluch, andere sehen sie als Gabe. Was du damit machst, liegt ganz allein an dir. Aber als allererstes sollten wir herausfinden, was deine Fähigkeiten sind. Du wirst sie dann, wenn sie gebraucht werden, instinktiv anwenden und möglicherweise jemanden ernsthaft verletzen. Deshalb ist es wichtig, dass du deine Fähigkeiten so bald wie möglich kennen und zu einem gewissen Maß kontrollieren lernst."
Er machte eine kurze Pause. "Ich würde vorschlagen, du gehst mit Yue mit." Yue sprang vom Rand der Kapsel ab und beäugte Akiro interessiert. "Sie wird dich ins Hauptquartier bringen, in dem sich ein stabiler Raum für Neu-Verwandelte wie dich gibt. Yue kennt sich damit aus, deine Fähigkeiten hervor zu locken, sie wird dir hoffentlich behilflich sein. Ich werde euch gleich folgen, nachdem ich ein paar Dinge erledigt habe. Ich bin übrigens Raidon. Willkommen bei den Tempestas."
"Und ich bin Yue, wie du bereits gehört hast", sagte Yue zutraulich. "Du bist sicher verwirrt und würdest dich gerne ausruhen, aber es ist einfacher, dir deine Fähigkeiten in deisem Zustand zu entlocken. Also komm mit!"
avatar
Vincent
NewBee

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 28.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruhe vor dem Sturm {Jänis/Vincent}

Beitrag von Jänis am Sa 22 Dez 2012, 14:40

Akiro war von alle dem noch etwas überrumpelt und hatte nicht einmal die Hälfte von dem verstanden was Raidon gerade gesagt hatte. Er beschloss allerdings, sich erstmal nach den Angaben zu richten. Er konnte sich zur Zeit einfach nicht vorstellen, dass er wirklich irgendwelche übermenschliche Fähigkeiten haben sollte. das ganze Geschwafel vom Aevum ging erstmal komplett an ihm vorbei.
//Klar ich und übermenschliche Fähigkeiten. An Helden und übermenschliches habe ich aufgehört zu glauben als ich 8 Jahre alt war. Und jetzt kommen diese leute daher und wollen mir erzählen ich wäre jetzt durch die Energiequelle, die uns alle mit Energie versorgt, zu einem Trenspanda oder so geworden? Na mal schauen was hier dabei rauskommt. Vielleicht wird das ganze ja noch recht interessant. Dieser Raidon scheint jedenfalls einiges an Respekt zu genießen. Vielleicht scätze ich das alles falsch ein? Ich denke es wäre am besten ich mache mir ertsmal mein eigenes Bild darüber und erst einmal mitspielen// dachte er sich und richtete sich auf. "Ich verstehe zwar momentan nur Bahnhof, jedoch werde ich mich erstmal danach richten und mir mein eigenes Bild darüber machen wenn ihr erlaubt" erklärte und ging ein paar Schritte auf Yue zu. "Bekomme ich zumindest wieder vollständige Klamotten?" fragte er als er sich selbst von oben bis unten betrachtete und die aufgeschnittenen Kleider sah.
"Ich werde dann gerne mit dir kommen Yue." antwortete er dann darauf.
avatar
Jänis
Angel of Insanity / Admin

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 27
Ort : Wunderland o.o

http://walking-souls.creeforum.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruhe vor dem Sturm {Jänis/Vincent}

Beitrag von Vincent am Mi 26 Dez 2012, 05:57

Raidon lächelte. Die Skepsis in Akiros Augen war ihm nur allzu bekannt. Er wandte sich ab und legte die Hand auf Bens Schulter, um etwas mit ihm zu besprechen.
"Ab jetzt übernehme ich", kommentierte Yue. "Ich bringe dich zum Kleiderschrank, den wir für Fälle wie dich hier stehen haben." Sie lächelte ihm auffordernd zu und begab sich aus dem Labor hinaus in den Gang. "Zum Glück sind Männer nicht so quengelig, was Kleidung angeht. Du bist doch zufrieden mit einem weißen Hemd, schwarzer Hose und schwarzen Schuhen, oder? Wenn nicht, ist da auch nichts zu machen, dir steht nur die Größe zur Auswahl, wir sind keine Boutique." Yue war die Sorte Mensch, der man die Grundzüge ihres Charakters aus ihrer Stimme lesen konnte. Trotz ihrer bissigen Zunge war es nicht schwierig, sich mit ihr zu verstehen.
Sie öffnete einen weißen Schrank und stand zur Seite, um dem jungen Mann Platz zu machen. Er hatte ihr zwar seinen Namen noch nicht genannt, doch Yue wollte warten, bis er es von sich aus sagte. Sie wusste, wie verwirrt ein Tempestas-Frischling zu Beginn war und sie wusste auch, dass es eine Weile benötigte, bis man seine Gedanken geordnet hatte.
avatar
Vincent
NewBee

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 28.11.12

Nach oben Nach unten

Re: Die Ruhe vor dem Sturm {Jänis/Vincent}

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten