Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Quasselbox
Do 24 Okt 2013, 10:46 von Gennosuke

» Was hört ihr gerade?
Do 24 Okt 2013, 10:43 von Gennosuke

» Secret Paradise
Mo 08 Apr 2013, 10:03 von Gast

» War of the Elements
Sa 02 März 2013, 11:58 von Liinkesocke

» Wie macht man das?
Fr 01 März 2013, 20:00 von Kuroneko

» Hitman Reborn
Sa 23 Feb 2013, 15:00 von Gast

» Blubber ~ Nischt da o3o
Sa 23 Feb 2013, 01:45 von Mad Hatter

» Color
So 17 Feb 2013, 06:38 von Kuroneko

» Vitamin
Sa 16 Feb 2013, 06:00 von Kuroneko

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Partner
free forum

free forum

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender

Toplisten
-[ Yaoi Kado Top 50 ]- .:: Sasis Toplist ::. Vote For Me - Cute Passion GFX [TSUBASA CHRoNiCLE] - Top 100 <3 Girls-only´s Toplist!!! Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur ToplisteAuf in neue Abenteuer+-+VoTe pLeAsE xD+-+

Golden High Internat

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Golden High Internat

Beitrag von Jänis am So 23 Dez 2012, 06:21

RPG START
Früh
klingelte Lucids Wecker den er genervt ausschaltete. Klar freute er
sich auf die Schule, doch er war alles andere als ein Frühaufsteher.
Auch wenn es seine Familie oft von ihm verlangte früh aufzustehen war
mit ihm meist nicht vor 09:00 Uhr zu rechnen.
Heute wusste er jedoch,
dass er ganz alleine zu Hause war und er selbst aus den federn kommen
musste. Also zwängte er sich langsam aus seinem gemütlich-warmen Bett
und machte sich frisch. Teure Klamotten trug er, die er immer mit stolz
tragen musste, so lehrten es ihm seine Eltern und er gehorchte. Seinen
Koffer hatte er bereits am Vortag zusammen gepackt, so blieb ihm
zumindest diese Arbeit schon erspart. Er schleppte die Koffer über die
Treppen in den Empfangssaal seines Hauses und bat den Chauffeur diese in
den Wagen zu bringen. Lucid folgte ihm und setzte sich auf die
Hinterbank und öffnete sogleich das Fenster. Nun standen ihm 3 Stunden
fahrt bevor.
Noch gar nicht richtig losgefahren, zückte er schon
seinen I Pod und stöpselte sich die Kopfhörer in die Ohren. Er hörte
seine Musik.

Nach endlos erscheinenden 3 Stunden kamen sie endlich am Schulgelände an.
Er
hatte es etwas eilig, denn er war recht spät für seine Verhältnisse. So
stieg er rasch aus und hob die beiden Koffer selbst aus dem Kofferraum.
Lucid verabschiedete sich von seinem Chauffeur und schloss den
Kofferraum.
Schnell steckte er sich noch die Platin Brosche an und
ging in das Schulgelände wo schon viele Schüler warteten. Viele neue
Gesichter entdeckte Lucid dieses Jahr. Neugierig schaute er durch die
Menschenmenge. Sein Blick schwankte jedoch zur sonne die auf das Gelände
schien. Er genoss die warmen Strahlen die sanft sein Gesicht
streichelten. Er schloss die Augen für einen kurzen Moment, doch der
ruhige Moment wurde von der Lehrperson unterbrochen die alle Schüler in
die Klassen einwies und zusätzlich noch die Zimmerschlüssel anfing zu
verteilen. Lucids Vater hatte auf ihn gehört und dafür gesorgt, dass er
wieder genau dasselbe Zimmer erhielt. Er wusste nicht woran es lag, doch
in diesem Zimmer fühlte sich Lucid einfach am wohlsten.


Zuletzt von Jänis am So 23 Dez 2012, 10:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Jänis
Angel of Insanity / Admin

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 27
Ort : Wunderland o.o

http://walking-souls.creeforum.com

Nach oben Nach unten

Re: Golden High Internat

Beitrag von Kuroneko am So 23 Dez 2012, 09:43

Noch ein paar Stunden, dann würde Mashiro ein neues Leben anfangen, ohne ein Rückzieher zu machen. Ihre Mutter hatte sie auf der Golden High Internet eingeschrieben, als erstes hat das Mädchen die Idee überhaupt nicht eingewilligt, aber nach und nach gefiel ihr die Idee doch und sie hat gefallen daran gefunden, neue Menschen auf der Akademie kennenzulernen, aber sie wusste nicht, ob man sie akzeptiert würde, wie sie war, da sich die meisten Menschen vor sie und ihrem Blick gefürchtet hatten, aber es war ja nicht ihre Schuld, dass sie so geboren wurde, jedoch machte ihr die Sache mit dem Blick nichts aus, denn sie hatte alles und ihr Leben akzeptiert, denn niemand war perfekt.
Müde schloss sie ihre Augen, sie berührte die Wand die durch das Wasser, welches durch das Duschkopf nass wurde, nachdem sie ihre Haare gewaschen hatte. Ihr Körper entspannte sich dadurch und sie öffnete ihr Augen, als der ganze Schaum endlich aus ihren Haaren verschwunden war. Sie seufzte. »Mann, bin ich müde... Hätte ich nur nicht so lange gezockt.«, jammerte sie und sah auf die Uhr, welches an der Wand hing, tickte und wollte nicht mehr aufhören. »Acht Uhr.~«, gähnte sie, stieg aus der Badewanne aus, hatte ein Handtuch um sich gewickelt und noch um den Kopf. Ihre Mutter war schon wach, da ihre Tür offen war, weshalb sie sich ich schnell anzog und runter ins Wohnzimmer lief, auf den Weg begrüßte sie ihre Mutter, ehe sie sich auf den Essstuhl setzte, den Fernsehr anschaltete und ein bisschen Nickelodeon sah, Spongebob Schwammkopf lief, ihre Lieblingsserie. Auf ihren Lippen zauberte sich ein Lächeln, ehe ihre Mutter sie aus ihren Gedanken riss. »Hast du Hunger?«, fragte sie ihre Tochter und Mashiro nickte, aber sie anschauen tat das Mädchen sie nicht, da die Folge sie zu sehr faszinierte. Als sie das Essen auf den Tisch sah aß die Rosahaarige paar Dinge, aber sie hatte nicht zu sehr Hunger, doch sie aß ein paar Kleinigkeiten, um ihre geliebte Mutter nicht zu enttäuschen, da sie schnell zu Schmollen begann und sich wie ein Kind aufführen konnte, aber sie war nun mal Mashiros Mutter sowie beste Freundin und sie liebte ihre Mutter einfach. »Schmeckt's?« - »Ja.« Mutter lächelte und Mashiro seufzte. Nachdem sie mit dem Essen fertig war sah sie auf die Uhr, sie hatte noch zwei Stunden Zeit, bis sie los musste, doch ihre Mutter dachte anders und schrie die ganze Zeit, dass sie jetzt los fahren sollte, damit sie nicht zu spät kommt. Nerven tat es Mashiro schon, wenn ihre Mutter nervte, doch sie sagte nichts, sondern verabschiedete sich von ihre Mutter, umarmte sie kurz, ehe sie in das Auto stieg, wie immer fing ihre Mutter anzuweinen, aber sie beruhigte sich als Mashiro ihr tröstende Worte sagte, ehe Sebastian mit dem Auto fuhr.
Als Mashiro ankam verabschiedete sie sich von Sebastian und meinte, dass sie ihn vermissen würde. Sebastian drückte ihr die Koffer in die Hand und fuhr dann wieder zurück, ehe Mashrio losging, sich die Schule sowie die Schüler ansah, auf ihren Lippen war wieder dieses fröhliche Lächeln. Dennoch fühlte sie sich auf der anderen Seite sehr unwohl, da sie hier niemand kannte, da die meisten an ihr vorbeigingen, ihr einen abschätzigen Blick zuwarfen oder sich von ihr distanzierten. Sie seufzte und sah sich nach einem freien Platz um, doch war alles besetzt und sie wollte ja hören, was ihr neuer Direktor zusagen hatte, aber da keine Plätze mehr frei waren hatte sie sich an einen Baum gelehnt, starrte den Himmel an und ignorierte die Blicke der anderen.
»Wo ist Ihre Brosche, Miss?« Erschrocken drehte sich Mashiro zu der Person um und schluckte. Es war wohl ein Aufseher oder Lehrer.
»In meiner Tasche, wo sonst?«, knurrte sie und holte ihre Platin-Brosche raus und befestigte diese an ihre Schuluniform.
»Gut. Miss Aomine, richtig?« Nachdem der Aufseher das gesagt hatte gab er Mashiro ihr Zimmerschlüssel und wies sie in ihre Klasse und ihre Zimmernummer, ehe wegging.
Jetzt wollte sie sich die anderen Schüler anschauen, starrte in die Menge, aber ihr Blick blieb bei einer gewissen Person hängen. [Ich meinte Lucid damit.] Wieso hatte er bitteschön lange Haare?

» out: Tut mir leid für den bescheuerten Post. Bin einfach - momentan - unkreativ.


Zuletzt von Kuroneko am Fr 04 Jan 2013, 15:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Kuroneko
RPG Freak

Anzahl der Beiträge : 1426
Anmeldedatum : 12.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Golden High Internat

Beitrag von Jänis am So 23 Dez 2012, 22:43

Lucid wurde von vielen angestarrt, da ihn so ziemlich jeder kannte. Er selbst blickte sich nicht wirklich um, doch bemerkte er ein paar Blicke recht negativ auf ein Mädchen fielen. Er folgte den komischen Blicken und landete schließlich mit Seinem auf einem Mädchen, das scheinbar auch zu der Platin Klasse der High School gehörte. Er beschloss zu dem Mädchen hinzugehen und sich mal vorzustellen. Er ging zu ihr hin und hob höflich die Hand. "Einen schönen Guten Morgen Miss. Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Lucid. Lucid Atray. " er verbeugte sich leicht wie es in seinem Haus üblich gewesen war. "Dürfte ich Ihnen vielleicht die Koffer abnehmen?" fragte er und lächelte sie freundlich an

>> Sorry bin selbst grade iregdnwie unproduktiv xD
avatar
Jänis
Angel of Insanity / Admin

Anzahl der Beiträge : 704
Anmeldedatum : 09.06.12
Alter : 27
Ort : Wunderland o.o

http://walking-souls.creeforum.com

Nach oben Nach unten

Re: Golden High Internat

Beitrag von Kuroneko am Mo 24 Dez 2012, 13:34

Schüler sowie Lehrer waren an ihr vorbeigegangen, würdigten ihr nicht mal ein Blick, sondern rissen nur ihre Mäuler auf, um über das Mädchen zu lästern oder Gerüchte - die gar nicht stimmen - auf die Welt zusetzen. So war es auch auf ihrer alten Schule. Man hatte sich vor ihrem Blick gefürchtet oder man hielt sie für arrogant, aber interessieren tat sie das weniger, da sie Freunde hatte die mit ihr zusammen waren und sie akzeptiert hatten, so wie sie war. Dennoch war es auch ein unangenehmes Gefühl, wenn man ausgegrenzt wird und niemand mit einem zutun haben will... aber sie ließ sich davon nie unterkriegen. Sie blieb tapfer und langsam fand sie es in Ordnung, dass man sich vor ihr fürchtet, was auch ziemlich hilfreich war, da sich nie Männer oder Pädophile an sie rangemacht haben.
»Sieht’s so aus?«, sagte sie, hob die Augenbrauen und verschränkte die Arme vor die Brust. Sie hörte sich zwar arrogant an, aber das war unbeabsichtigt, denn das passierte immer automatisch, ohne dass sie es wollte. Ebenso mochte sie es nicht, wenn sie mit einer fremden Person alleine war, da sie nie wusste, was sie sagen sollte und sie als allererstes etwas verklemmt war, aber dies ändert sich schnell, wenn sie die Person besser kennt.
Mashiro seufzte, wurde langsam ungeduldig und hoffte, dass der Direktor endlich mal mit seiner Rede fertig werden würde. Ihr Körper war auch schon so verspannt geworden, dass sie keine lust mehr hatte, rumzustehen. Mann, wann wird er endlich mal fertig?! , fragte sie sich angenervt, biss auf ihrer Unterlippe rum, sah kurz den Jungen an, ehe sie den Blick abwandte und die anderen Schüler ansah. Sie hörte nichts mehr, also war der Direktor endlich mit seiner nervigen Rede fertig, so nahm sie ihre Koffer in die Hände und ging, ohne ein Wort gesagt haben, Richtung Mädchenwohnheim. Endlich konnte sie paar Stunden schlafen oder Videospiele spielen.

» Nicht schlimm! Meiner ist auch nicht besser.
avatar
Kuroneko
RPG Freak

Anzahl der Beiträge : 1426
Anmeldedatum : 12.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Golden High Internat

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten