Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Quasselbox
Do 24 Okt 2013, 10:46 von Gennosuke

» Was hört ihr gerade?
Do 24 Okt 2013, 10:43 von Gennosuke

» Secret Paradise
Mo 08 Apr 2013, 10:03 von Gast

» War of the Elements
Sa 02 März 2013, 11:58 von Liinkesocke

» Wie macht man das?
Fr 01 März 2013, 20:00 von Kuroneko

» Hitman Reborn
Sa 23 Feb 2013, 15:00 von Gast

» Blubber ~ Nischt da o3o
Sa 23 Feb 2013, 01:45 von Mad Hatter

» Color
So 17 Feb 2013, 06:38 von Kuroneko

» Vitamin
Sa 16 Feb 2013, 06:00 von Kuroneko

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Partner
free forum

free forum

Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender

Toplisten
-[ Yaoi Kado Top 50 ]- .:: Sasis Toplist ::. Vote For Me - Cute Passion GFX [TSUBASA CHRoNiCLE] - Top 100 <3 Girls-only´s Toplist!!! Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur ToplisteAuf in neue Abenteuer+-+VoTe pLeAsE xD+-+

Blüten der Liebe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Blüten der Liebe

Beitrag von BlackRock79Star am So 23 Dez 2012, 12:03



Kouichi

Ich stylte meine Haare und hörte dabei Musik. >>Kouichi! Beeil dich!<< rief meine nervige Mutter. >>Pff...Nerv nicht!<< rief ich genervt zurück. Nach dem ich fertig war verließ ich das Badezimmer und ging die Treppen runter. Mein Vater saß auf dem Sofa und trank seinen Kaffee. Meine Mutter stand vor der Treppe und sah mich an. >>Was?<< fragte ich sie. >>Du musst los!<< sagte sie. >>Das weiß ich selbst!<< sagte ich genervt. >>Ich sag es ja nur!<< schrie sie mich an. >>Schön! Hab ich gesagt das du mich daran erinnern sollst?!<< schrie ich zurück. >>Schnauze!<< rief mein Vater. >>Mischt dich nicht ein!<< schimpfte meine Mutter. Gott! Wie die beiden mich nervten! >>Ihr verschwendet nur meine Zeit!<< sagte ich und holte meine Jacke. >>Dein Sohn<< sagte Vater zu Mutter. >>Er ist auch dein Sohn!<< schrie sie wieder. >>Du hast ihn doch so erzogen!<< schrie er zurück. >>Angeblich! Es ist ja nicht so, dass ihr um mich nicht ein mal gesorgt habt und ich immer hier alleine verrotten musste!<< schrie ich beide an. >>Musst du nicht los!<< sagte mein Vater genervt. >>Ja! Und wenn ich zurück komme, bist du hoffentlich nicht mehr da!<< sagte ich genervt und machte die Tür auf. Mit voller Wucht knallte ich die Tür zu. Ich stieg ins Auto. Als der Fahrer los fuhr, sah ich aus dem Fenster. Endlich bin ich die los! War mein Gedanke. Ich seufzte und schloss meine Augen. Nach ca. einer Stunde blieb der Wagen stehen. "Wir sind da." sagte der Fahrer. Ich nickte und stieg aus. Meine Koffer die schon im Auto waren nahm ich natürlich mit. Ich hörte noch wie das Auto hinter mir weg fuhr. Ich betrat das Gebäude. Es ist recht groß aber nichts besonderes. Solange ich keine beschissenen Uniformen tragen muss, ist alles in Ordnung. Ich kramte einen Zettel aus meiner Jackentasche. >>117<< murmelte ich vor mich hin und machte mich auf den Weg. Mein Gepäck war anders andere als leicht. >>Waaaah! Wie mich das aufregt! Warum habe ich so viele Klamotten?!<< meckerte ich und ging durch die Gänge. Gut das niemand da war! Wäre schließlich ja peinlich wenn jemand mitbekommen würde wie ich selbst Gespräche mache. Als ich da war sah ich mir noch mal die Nummer an. Das ist sie! Ich machte die Tür auf. Niemand da. Ich nahm mein Gepäck und betrat das Zimmer. >>Wie langweilig!<< sagte ich zu mich selbst.
avatar
BlackRock79Star
0~ Poster

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von Kuroneko am So 23 Dez 2012, 12:09

»Yamato, aufstehen! Du kommst sonst noch zuspät.«, sagte meine Mutter mit einer sanften Stimme und versuchte mich zuwecken. Mein Kopf schmerzte. Ich wollte nicht aufstehen oder von zu Hause weggehen. Wie kam mein Vater nur auf die Idee mich auf ein Internat zuschicken? Als ob eine normale Schule nicht reichen würde!
Ich streckte mich und murmelte, dass ich in 10 Minuten unten sein werde, ehe meine Mutter auch aus dem Zimmer verschwinden war, um Frühstück vorzubereiten. Kurz öffnete ich meine Augen, um nachzugucken wie spät es war. Gerade mal 5:30 Uhr! Meine Mutter konnte ich auch nicht verstehen... warum zur Hölle weckt sie mich so früh?! Ich meine, ich werde ja schon nicht zuspät kommen.
»Yamato, aufstehen!« - »Ja, ja.« Genervt schlenderte ich zum Badezimmer und machte mich fertig. Nachdem ich mich frisch machte und mir saubere Kleidung angezogen hatte, ging ich runter ins Wohnzimmer und setzte mich auf den Essstuhl. Meine Eltern und Geschwister waren auch schon fertig. Und meine Mutter hatte ein Delux Frühstück sowie meine Lieblingsspeisen gemacht. Mir lief der Sabber schon aus dem Mund! Deswegen liebte ich auch meine Mutter über alles, sie war einfach die Beste! Meine schlechte Laune war auch schon verfolgen.
»Lass es dir schmecken, Yamato-chan!«, sagte meine Mutter und lächelte mir zu. Ich nickte und wünschte jeden einen Gutten Appetit, ehe ich anfing zu essen. Es schmeckte einfach nur köstlich. Als wir alle fertig gegessen hatten, hatte ich mein Koffer genommen und ging mit meiner Familie nach draußen. Ich verabschiedete mich. Meine Mutter fing wie immer anzuweinen, mein Vater wünschte mir viel Spaß und umarmte mich und meine kleinen Geschwister umarmte ich noch, ehe ich in den Auto einstieg und zum Internat fuhr, aber ich hatte selbstverständlich meiner Mutter noch gesagt, dass sie nicht weinen soll und ich sie immer anrufen werde, wenn ich Probleme habe.
Nachdem das Auto stehen blieb und ich ausgestiegen bin, hatte ich mich von Sebastian verabschiedet und suchte mein Zimmer. Das Internat sah ziemlich alt aus, aber das Innere war schön eingerichtet.
»Zimmer 117...«, murmelte ich und fand es dank einer Lehrerin schließlich noch. Ich klopfte kurz und betrat den Raum. Wie ich sehe war ich nicht alleine. Bitte nicht..., dachte ich mir und legte mich auf das freie Bett. Den Blondhaarigen hatte ich nicht beachtet. Meine Koffer setzte ich einfach neben das Bett ab. Jetzt wollte ich einfach nur weiterschlafen.
avatar
Kuroneko
RPG Freak

Anzahl der Beiträge : 1426
Anmeldedatum : 12.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von BlackRock79Star am So 23 Dez 2012, 12:13

Kouichi

Plötzlich betrat jemand das Zimmer und setzte sich aufs Bett. Ich sah ihn an. Was für ein Dreck. >>Jo! Und du bist?<< fragte ich ihn. Mein Handy klingelte plötzlich. Ich sah auf den Display. >>Oh mann..<< sagte ich seufzend. Ich ging ran. >>Ja?<<. >>Bist du schon da? Hast du dein Zimmer gefunden?<< fragte mein Vater. Meine Mutter schrie >>Er soll sich benehmen!<<. >>Schnauze! Ich telefoniere gerade mit ihm und wollte das ansprechen!<< meckerte er. >>Alter, man! Hört auf euch zu streiten! Ihr nervt! Was wollt ihr?!<< sagte ich etwas laut und genervt. >>Darf ich mir nicht sorgen machen?! Ich bin dein Vater, du Göre!<< schrie er. >>Ja leider! Erst willst du mich los werden und jetzt machst du dir sorgen? Du Arsch!<< schrie ich zurück. >>Wie redest du mit mir du Fisch fresse!<< schimpfte er. >>Du beleidigst mich doch selbst!<< sagte ich genervt. >>Ich darf! Denn ich bin dein verdammter Vater!<< meckerte er. >>Von wegen! Du bist doch einfach nur ein Schisser der aus versehen das Weib gesch-<< >>Halt die Fresse! Es ist immer noch deine Mutter!<< unterbrach er mich. >>Es?! Wenigstens nenne ich sie bei ihren namen!<< schrie ich ihn an. >> Achja? Ist Gozilla etwa ihr Name?!<< fragte er mich dann schließlich. >>Ey...woher weist du das?<< fragte ich ihn zurück. >>Ich bin dein Vater!<< sagte er. >>Nein, echt? Scheiße!<< sagte ich genervt. >>Rede ordentlich mit mir, Barbie!<>Wem nennst du hier Barbie!? Wenigstens bin ich nicht Slenderman!<< schimpfte ich zurück. >>Ach ,halt die Klappe!<< sagte er. >>Ich hab kein Bock mehr auf dich!<< sagte ich und wollte auflegen. >>Ey! Kouichi! Wag es nicht-<< und schon lag ich auf. Dann sah ich zu dem Jungen rüber. >>Hey, na!<< sagte ich und grinste.
avatar
BlackRock79Star
0~ Poster

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von Kuroneko am So 23 Dez 2012, 12:18

Da musste ich wohl wirklich mein Zimmer mit einem Schwachkopf teilen, der nichts besseres zu tun hatte als rum zu fluchen. Bemerkenswert. Seinen eigenen Vater zu beleidigen war wohl normal für die Jugend geworden. Ich seufzte, als ob ich es ein Tag mit dem Jungen aushalten würde!
Mir kam es in den Sinn, dass ich zu dem Direktor gehen könnte, um ihn zu fragen, ob er mich mit jemand anderes in ein Zimmer stecken könnte. Wunderbare Idee, dachte ich mir und hatte mir vorgenommen das wirklich zumachen.
„Sag mal... Wo finde ich das Direktorzimmer? Ich hab keine lust mehr mit dir ein Zimmer zuteilen.” Auf meinen Lippen hatte ich dieses charmante lächeln, auch wenn ich mich innerlich ekelte. Ich konnte mir nicht erklären, warum ich den Jungen nicht mochte. Vielleicht lag es an seiner Ausstrahlung.
Ich hatte mich aufrecht auf das Bett gesetzt und sah ihm direkt in die Augen. Er ähnelte dem Hund meines Nachbarn. Dieser war auch immer so nervig und wollte, dass ich ihn immer streichle, aber das habe ich nie getan. Außerdem sah er wie ein Ausländer und nicht Japaner aus. Vielleicht war er auch einer.
„Ich dir danken für deine Hilfe, wenn du mir helfen.“, sagte ich spöttisch und lachte innerlich über mich selbst. Wenn er ein Ausländer war, dann würde er mich sicherlich verstehen, wenn ich so rede. Wenn nicht; selbst schuld.
avatar
Kuroneko
RPG Freak

Anzahl der Beiträge : 1426
Anmeldedatum : 12.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von BlackRock79Star am So 23 Dez 2012, 12:19

Kouichi

>>Wie? Du willst jetzt schon mich verlassen? Lass doch noch ein wenig Spaß haben!<< sagte ich und lächelte. Ich sah mich etwas um und sagte dann >>Wir könnten ja ein wenig spielen!<<. Ich warf mich aufs Bett.
Er schien etwas...direkt zu sein. >>Interessant...<< murmelte ich vor mich hin und sah ihn unauffällig an. Dann sagte er einen völlig beschissenen Satz. Ich wusste sofort worauf er hinaus wollte. >>Ayoo! Hast die etwa ein Problem damit, dass ich halb Franzose bin? Du Rassisten Schwein!<< sagte ich und musste grinsen. Dann stand ich auf und ging zu ihn rüber. Ich warf mich auf sein Bett. Meine Hand tat ich auf meine Stirn aber, sodass mein Handrücken meine Stirn berührte. Dramatisch! >>Wenn du willst kannst du sogar 'böse' Sachen mit mir machen! Wenn du möchtest kannst du mich ausziehen und mich vernaschen, Master!<< sagte ich verführerisch. >>Du darfst mich sogar nass und feucht machen!<< sagte ich und lächelte dieses mal. >>Oder ich mache etwas mit dir...<<.
Ich mochte sowas! Also nicht das er mich jetzt knallt oder so...das würde er sowieso nicht tun, aber einfach Leuten was vor zu spielen! Einfach nur lustig!
avatar
BlackRock79Star
0~ Poster

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von Kuroneko am Di 25 Dez 2012, 15:16

Sein Vater schien ihn wohl zu hassen, wenn man bemerkt, dass er mit einem gestörten ein Zimmer teilen muss. Hätte er einfach nicht sagen können, dass er seinen eigenen Sohn hasst, als ihn mit einem Jungen der nur Drama im Kopf hat in ein Zimmer zustecken, welches ein paar Anzeichen machte, dass er wollte, dass Yamato mit ihm schmutzige Dinge tut, was nicht passieren wird, da er heterosexuell war und nur auf Mädchen stand. Als dieser ihn noch als rassistischer Schwein beleidigte musste er schmunzeln. Kouichi war wohl ziemlich dumm für sein Alter. Yamato konnte doch kein Rassist sein, wenn er selbst Ausländer war, nicht wahr?
Er seufzte und sah seinen Zimmergenossen an, denn dieser hatte sich auf sein Bett geworfen und machte ein auf Drama Queen. Innerlich machte er sich nur über Kouichi lustig und konnte nicht verstehen wie man so sein konnte. Diese Andeutungen waren einfach widerlich, aber wenn er wollte, dass Yamato ihn vernaschen sollte, dann wird er es sicherlich machen, aber er wird es nie so weit kommen lassen, da sich der Japaner nur einen Spaß erlauben würde, aber es richtig machen: niemals!
»Dann werde ich dir mal deinen Wunsch erfüllen, mein Süßer.~«, sagte er verführerisch, nahm Kouichis beide Arme und drückte ihn aufs Bett, ehe er sich auf diesen setzte. Seine rechte Hand ließ er los um die Knöpfe seines neues Spielzeuges, also sein Hemd, zuöffnen. Als er damit fertig war, leckte er sich über die Lippen und drückte den Blondhaarigen einen Kuss auf die Lippen, ehe er von ihm abließ und bei seinem Hals weitermachte, aber so wirklich spürte er nichts. Keine Reaktion - nada. Doch er machte weiter, wo er aufgehört hatte.
»Sag, dass du es nicht willst und fleh mich an, aufzuhören.« Er machte kurz ein Pause. »Sonst werde ich mit dir... mit deinem ganzen Körper... machen, was ich will.«, beendete er seinen Satz, leckte über Kouichis Brust und sein Griff wurde stärker. Kurz beendete er seine Tat, um sein Gürtel auszuziehen, damit er sein Spielzeug fesseln konnte. Als er dies getan hatte, hatte er nur über beide Ohren gegrinst und von den anderen abgelassen, um Kouichi zu betrachten. Wie jämmerlich., dachte er sich und hob die Augenbrauen. Dieser Anblick was er da sah, war einfach nur erbärmlich, aber amüsant. Kurz holte Yamato sein Handy aus der Hosentasche raus und machte ein paar Fotos von dem anderen, um diese aus Rache ins Internet zustellen, dabei hatte er noch die Hose des anderen geöffnet und runter gezogen, aber seine Boxershorts blieb erst mal.

» out: Ich kann so was einfach nicht, haha. >.<
avatar
Kuroneko
RPG Freak

Anzahl der Beiträge : 1426
Anmeldedatum : 12.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von BlackRock79Star am Di 25 Dez 2012, 15:50

Als er mich aufs Bett drückte war ich etwas überrascht. Und dann, als er mein Hemd öffnete dachte ich nur : Was passiert hier gerade? Plötzlich küsste er mich. Okay gut küssen kann er! Das gebe ich zu! Doch als er sagte »Sag, dass du es nicht willst und fleh mich an, aufzuhören. Sonst werde ich mit dir... mit deinem ganzen Körper... machen, was ich will.« sah ich ihn einfach nur grinsend an. >>Und ich dachte du würdest nur bluffen!<< sagte ich.
Plötzlich fesselte er mich mit einen Gürtel >>H-hey! Was soll das?! Lass den scheiß!<< sagte ich und versuchte mich zu befreien. Plötzlich holte er sein Handy raus. >>Oh, F*ck dich!<< sagte ich angepisst. >>Lass den scheiß!<< schrie ich ihn an und versuchte mich so befreien. >>Ich F*ck dein Leben! Ich knall dir die Seele aus den Leib! Du Arsch!<< schrie ich ihn an. >>Ich werde-...<< ich hörte plötzlich auf. Was bringt es mir jetzt rum zu fluchen? Ich lies meinen Kopf sinken. Tck! Wie mich das ankotzte! >>Bitte....<< sagte ich leise. Meine Hände fingen an leicht zu zittern. >>Hör auf...ich mach alles was du willst, aber....zeig niemanden oder veröffentliche die Fotos! Bitte!...ich mach dann auch alles was du willst...<< sagte ich leise, aber so das er es verstehen konnte. Meine Hände zitterten etwas mehr und ich hat so ein Gefühl....als ob ich anfangen würde zu heulen! Ich weine doch jetzt nicht oder? Nicht vor den Typen.....
avatar
BlackRock79Star
0~ Poster

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von Kuroneko am Di 25 Dez 2012, 19:26

» out: Dein Chara muss immer so gemein zu Yamato sein, also werde ich ihn bisschen quälen. :]

»Nicht gleich frech werden, kleiner.«, seufzte er und sah sich die Fotos, die er eben gemacht hatte, an. Wunderbare Schnappschüsse. Yamato könnte die ganzen Bilder seinen ganzen Freunden zeigen und bei Facebook rum verschicken oder dort sogar veröffentlichen, was für ′ne sensationelle Idee! Ach, Yamato, du und deine perfekten Ideen. Das auf seinem Lippen wieder dieses ekelhafte, aber charmante Grinsen war, war ihm bewusst und er mochte es diesen Jungen leiden zusehen. Natürlich war er vom Charakter nicht so, nur wenn mal wieder seine sadistische Seite zum Vorschein kommt, wird er zum ekelhaften Typ, der nur wieder böses im Sinn hat.
Als der Blondschopf ihn anflehte die Bilder nicht zu veröffentlichen oder jemandem zuzeigen und meinte, dass er alles machen würde, was Yamato von ihm verlangen würde, sah er diesen in seine blauen Augen und dachte über die Idee nach. Das wäre zwar eine nette Idee, aber einen Sklaven brauchte er nicht und wenn, dann wollte der wählerische Japaner ein Mädchen, da er mit ihr und ihrem Körper alles machen konnte, was er wollte... ohne Widerworte zubekommen. Aber Kouichi war nun mal kein Mädchen und Yamato konnte ihn auch nicht wirklich gebrauchen. Natürlich konnte Kouichi ihm mit Essen und so bedienen, aber er hatte dafür schon einen wundervollen Butler - Sebastian.
»Tut mir leid, aber ich kann dich nicht gebrauchen. Wärst du ein Mädchen, dann hätte ich mich anderes entschieden, Ochibi-chan.«, antwortete er und versuchte so traurig zuklingeln, wie er konnte, aber es hatte ihn kein bisschen interessiert, ob er nun fies oder dergleichen war. »Die Fotos behalte ich natürlich...«, er hielt kurz inne »... und werde sie dann später in Facebook veröffentlichen.« Das würde er selbstverständlich nicht machen. So böse war er wiederum auch nicht, aber es machte ihn Spaß, Kouichi leiden zusehen.
avatar
Kuroneko
RPG Freak

Anzahl der Beiträge : 1426
Anmeldedatum : 12.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von BlackRock79Star am Di 25 Dez 2012, 19:27

>>out: :O wieso den? Er ist doch ganz lieb!<<

Okay, eins steht fest! Wenn ich ein Mädchen wäre, hätte er mich...vergewaltigt? Wow, der kann ja auch pervers werden! Als er sagte das er die Fotos behielt und diese auf Facebook zu veröffentlichen versuchte ich mich kurz wieder mich zu lösen. >>D-dein ernst?! I-ich....ich könnte für dich Shoppen gehen! Ich hab einen ziemlich guten Geschmack und....könnte...dir..dann...halt...Sachen...aussuchen....<< sagte ich. Oh man! Bin ich doof? Ich könnte innerlich zusammenbrechen. Man, und was soll hier Ochibi-chan heißen?! Dieser Typ, er regt mich so auf! Er regt mich so auf und er sieht verdammt gut aus! Nein, das letzte Streichen wir weg! Sofort! Okay, ja, er sieht gut aus, aber....das ist jetzt nicht mein ernst?! Ich Diskutiere mit mir selbst! Und dann noch dieses Thema. >>Ayo,...kannst du mich bitte nicht einfach losbinden?<< fragte ich etwas verzweifelt. Ich komme mir vor wie in einen...einen...BL! Ayo, niemals! Nein! Ich verliebe mich doch nicht in den Kerl! Ich doch nicht! Niemals! Außerdem was sagen dann meine Eltern dazu! Okay, ich hasse sie und es ist mir egal aber....Argh!....Ich will sterben... In mir war das reinste Chaos. Ich kann mich doch nicht in den verlieben! Obwohl, mann sagt ja auch : Liebe auf den ersten Blick! Oh mann, ich höre mich an wie eine Schwuchtel...oh...hey, warte! Scheiße! Ich bin eine! Oh na toll! Selbstmord kann ich auch nicht machen, denn man höre und staune ich wurde von so einem Vergewaltiger gefesselt! Aber, nein! Er vergewaltigt ja nur Weiber! Warte, was rede ich da?! Ich bringe mich selber durcheinander?! Hab ich sie noch alle!!! Ich werde mich nicht in diesen...diesen...Sadist verlieben! Oder? Mann, ich bin durcheinander! Ich liebe ihn nicht! Ich liebe ihn nicht! Ich liebe ihn nicht! >>Ich liebe dich!<< platzte es aus mir raus. Was sage ich da?! Ich...scheiße ich liebe ihn! >>Ich....eh...meinte...also...ich....naja....hm....<< kam nur aus mir raus. Verlegen sah ich zu Seite. Hoffentlich hat er es nicht gehört! Nein, warte...bin ich dumm?! NATÜRLICH HAT ER ES GEHÖRT! Ich höre mich ja wie ein verliebtes Mädchen an! Wie ich mich jetzt hasse!
Er wird mich bestimmt auslachen! Und diese verdammten Bilder! Was bringt ihm das, wenn er das jetzt macht? Ich bemerkte erst später, wie rot ich eigentlich geworden bin. >>T-tut mir leid...ich....<< was soll ich nur sagen?! Ihn angucken werde ich bestimmt nicht! Das kann ich nicht...
avatar
BlackRock79Star
0~ Poster

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von Kuroneko am Mi 26 Dez 2012, 14:46

»Du liebst mich?«, fragte er etwas verwundert und wurde dabei etwas rot. Es schmeichelte ihn, wenn er eine Liebeserklärung bekam, auch wenn ihm das peinlich war, dennoch bekamen die meisten Menschen die ihm die Liebe gestanden haben jedesmal eine Abfuhr, aber mit einem Grund. Jedoch konnte er nichts dafür, sollte er mit jemand zusammen sein, dann nur mit der Person die er liebt. Er war kein Mensch, der nur mit Frauen ins Bett steigt um seine sexuelle Lust zu befriedigen. Als er begriff was er da sagte hielt er sich den Mund zu und sah die schmächtige Person an die versuchte ihn nicht anzusehen. Er lächelte und nahm Kouichis Kinn zwischen Daumen und Zeigefinger und hob sein Gesicht an, damit er ihn ansehen soll. »Sieh mich an und sag das noch mal.«, befahl er, aber versuchte noch sanft zuklingeln, auch wenn ihm das etwas schwer fiel.
avatar
Kuroneko
RPG Freak

Anzahl der Beiträge : 1426
Anmeldedatum : 12.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von BlackRock79Star am Mi 26 Dez 2012, 15:16

Ich wurde knallrot. Als er mir befiel es noch mal zu sagen, stotterte ich >>E-eh?! A-a-a-also....i-ich...e-eh...<<< Ich rollte kurz meine Augen nach rechts und sah ihn dann wieder an. >>I-ich liebe dich...<< sagte ich. Warum sage ich das?! Bin ich doof? So viel zu : Typisch Blond. Warum mache ich mich eigentlich selbst fertig? Mann, ist mir das peinlich. Ich will am liebstem sterben! Leicht hob ich meinen Kopf hoch um mich au seinen Griff zu befreien. Ich fühle mich so seltsam. Ich war doch nie so drauf! Was ist bloß los mit mir? Da fiel mir plötzlich wieder ein. Was für eine beschissene Situation! Mein Herz klopft so schnell! Und mir ist so heiß! Okay, das hört sich etwas pervers an....
Und ich bin immer noch halb nackt! Ich glaube...ich sollte mich erstmal anziehen! Ich zog mir etwas die Hose hoch und knöpfte mir sie wieder zu. Schnell knöpfte ich mir mein Hemd zu. Danach saß ich mich in Schneidersitz hin und guckte zur Seite. Meine Hände ballte ich zu Fäusten und tat sie auf meine Knie.
avatar
BlackRock79Star
0~ Poster

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von Kuroneko am Mi 26 Dez 2012, 19:13


»Du liebst mich? Du widerst mich an. Versuch’ mich nicht schwul zumachen und komm’ mir nicht mehr zu nahe!«, Yamato grinste und fing sich über Kouichi lustig zumachen indem er ihn nach äffte. Er lachte, lachte über sich und über Kouichi. Wie dumm konnte man bitteschön sein? So schnell konnte man sich nie im Leben verlieben. Ja, von Liebe auf dem ersten Blick hatte er schon gehört, aber glauben tat er nie daran. Er seufzte, fuhr sich mit der rechten Hand durch die Haare, ehe er sich auf den Arbeitsstuhl setzte und den Blondschopf aus dem Augenwinkel beobachtete, bis er ein Buch aus seinem Rucksack nahm und rumblätterte.
avatar
Kuroneko
RPG Freak

Anzahl der Beiträge : 1426
Anmeldedatum : 12.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von BlackRock79Star am Mi 26 Dez 2012, 19:43

>>Tck!<< ich biss mir die Zähne zusammen. >>Wieso?! Was kann ich den dafür!<< schrie ich ihn an und packte ihm am Kragen. Sofort warf ich ihn aufs Bett und drückte meine Lippen auf seine. Sie waren so weich... An was denke ich da?! Ich wusste selbst nicht, was ich da mache. Irgendwie habe ich das Gefühl.....das ich...pervers bin. Ich drückte ihn aufs Bett und riss seinen Hemd auf. Dann fuhr ich runter zu seinen Hals. Leicht biss ich ihn am Hals und hauchte ihm dann ins Ohr >>Als ob du selbst besser wärst...<<
Schließlich hat er mich ja gefesselt und dann diese Fotos gemacht! Grob zog ich sein Hemd aus und küsste seine Brust. Dann machte ich mich an seiner Hose zu schaffen. Ich nahm sein Gürtel und fesselte ihn. Ich pinnte seine Arme über den Kopf. Meine Hand fuhr über seine Brust, dann über seinen Bauch und dann weiter runter. Ich machte an seiner Hose Reißverschluss
und Knopf auf. Jetzt ist er, derjenige der gefesselt ist. Bei diesen Gedanken lächelte ich und küsste ihn.
>>Wie gesagt : Lass uns spielen.<< hauchte ich.
avatar
BlackRock79Star
0~ Poster

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von Kuroneko am Mi 26 Dez 2012, 20:44

»Lass mich los! Hast du verstanden?!«, schrie ich ihm wütend ins Gesicht und bekam eine Gänsehaut als er mit seiner Hand über meine Brust fuhr. Als er mein Hosenschlitz öffnete zuckte mein Körper zusammen und ich presste meine Beine aneinander. Ich wollte auf keinen Fall, dass er meine Männlichkeit berührte. Immer wieder versuchte ich mich zu befreien, aber es war schwer, wenn man gefesselt wurde. Es regte mich ebenso auf, dass er mit mir seine kranken Spielchen spielen wollte und ich dagegen nichts machen konnte. Es kotzte mich an und ich fühlte mich schwach und hilflos, aber ich ließ mir das nicht anmerken, indem ich meine finstere Miene wieder aufsetzte. Auf so was werde ich mich sicherlich einlassen! Lieber sterbe ich, als mit einem Jungen ins Bett zusteigen! Es war nicht so, dass ich was gegen Homosexuelle habe, aber ich war einfach gegen so eine Beziehung, denn Gott hat doch auch Frauen erschaffen, damit Männer mit ihnen Kinder kriegen können! So haben mir das meine Eltern gesagt, aber mir war das relativ egal, mit wem andere zusammen waren, aber ich wollte auf keinen Fall dazugehören. Außerdem wären meine Eltern eh nicht dafür, also warum sollte ich auch schwul werden? Um meine Eltern zuärgern oder sie wütend zumachen? So was hätte ich nicht nötig und dafür liebte ich sie zusehr, auch wenn sie mir öfters auf die Nerven gehen, mit ihrer Verkuppelung. Ich war noch nicht mal volljährig und sie wollten mich verheiraten! Das geht ja gar nicht. Erst Abschluss und einen Job, der mir was bietet und dann würde ich erst an Heiraten denken, aber doch nicht jetzt.
Als ich wieder realisierte, was Kouichi da mit mir machen wollte, versuchte ich cool zubleiben und nicht in Panik zugeraten. »Wenn du mit mir schlafen willst, dann mach es richtig und binde mich los. Ich will ja auch meinen Spaß haben.«, log ich, aber wenn er mit mir seine kranken Spielchen treiben wollte, dann mit meiner Zustimmung und doch nicht so. SM oder wie das immer hieß, konnte ich gar nicht ab und wollte auch mit so welchen Leuten, die so was mögen, nichts zutun haben.


» out: Hier bitte, aber oh Gott, bitte vergewaltige Yamato nicht!
avatar
Kuroneko
RPG Freak

Anzahl der Beiträge : 1426
Anmeldedatum : 12.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von BlackRock79Star am So 30 Dez 2012, 09:10

>>Ich bin zwar Blond...aber...So doof bin ich nun auch nicht!<< sagte ich.
Ich seufzte. Irgendwie macht das keinen Spaß. Ich lies ihn einfach da und stand auf. Ich bückte mich runter zu meiner Tasche und kramte einen Red Bull raus. Ich warf mich aufs Bett, neben ihn und trank aus der Dose.
>>Ey, ... wie heißt du eigentlich?<< fragte ich ihn schließlich. Anscheinend habe ich mich in jemanden verliebt, dessen Name ich nicht mal kenne.
Ich hatte sowieso recht einen seltsamen Geschmack. Der Typ ist scheiße. Scheiße aber so....nervig toll! Mann, was rede ich da?!
>>Willst du auch?<< fragte ich ihn und deutete auf die Red Bull. >>Ich hab noch einpaar....<<.
avatar
BlackRock79Star
0~ Poster

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von Kuroneko am Mi 02 Jan 2013, 14:54

»Binde mich verdammt los. Du hast eh keine Lust mehr auf mich, also was willst du noch mit diesen Spielchen?.«, schrie er wieder laut und zappelte mit seinem Körper, aber als er das immer wieder machte, wurde sein Körper müde und die Lust war vergangen, um weiterzumachen, weshalb er es ließ und Löcher in die Luft starrte. Yamato hatte es langsam satt, sich zu wehren, sondern entspannte sich einfach und sollte der Bastard ihn einmal berühren, dann wusste er schon wie er sich zu beschützen hatte. Doch als dieser aufhörte, seine Tasche nahm und ein Red Bull rausholte, ehe er sich neben ihn auf das Bett warf und Yamato nach seinen Namen fragte, drehte sich sein Kopf zu der gewissen Person und musterte ihn bis auf das kleinste Detail. »Yamato.«, er seufzte. »Gib mir was von dir ab. Ich kann meine Hände ja nicht benutzen, da du sie gefesselt hast und ohne Hände kann man nichts machen.« Er lächelte verschmitzt und sah die weiße, hässliche Decke an, langsam wurde er müde.
avatar
Kuroneko
RPG Freak

Anzahl der Beiträge : 1426
Anmeldedatum : 12.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von BlackRock79Star am Di 08 Jan 2013, 04:19

Yamato hieß er also. Irgendwie ein...langweiliger Name. Ich hielt ihm die Dose vor sein Gesicht. >>Hier!<<. Ich hatte kein Bock ihn loszubinden und lies ihn einfach gefesselt da. >>Ah!<< da viel mir plötzlich was wieder ein. Ich holte mein Handy aus meiner Hosentasche und machte ein paar Fotos. >>Du machst Fotos von mir, ich mache Fotos von dir. Das ist Fair.<< sagte ich und lächelte ein wenig. Wenn er jemals die Fotos, die er hat, veröffentlicht, mache ich einfach das Selbe. Ich tat mein Handy wieder in die Hosentasche und sah ihn an.
avatar
BlackRock79Star
0~ Poster

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von Kuroneko am Di 08 Jan 2013, 05:19


»Mach was du willst, interessiert mich nicht.«, meinte er und schloss die Augen, um zu schlafen, es war auch an der Zeit, sich auszuruhen, als ob er sich noch mit so einem Jungen abgeben wollte. »Bevor ich schlafen gehe, sage ich dir eins: Du musst ziemlich dumm sein für dein Alter, wie soll ich bitte was trinken, wenn du mir das Getränk nur vors Gesicht hältst? Wo ist da bitteschön die Logik?!«, er schüttelte mit dem Kopf, drehte sich zur Seite und versuchte, auch wenn die Fesseln nervig waren, zu schlafen.

» Du gibst dir keine Mühe, ich geb mir keine Mühe.
avatar
Kuroneko
RPG Freak

Anzahl der Beiträge : 1426
Anmeldedatum : 12.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von BlackRock79Star am Mi 09 Jan 2013, 06:40

Eigentlich, wollte ich ihn losbinden, damit er besser schlafen konnte, aber...Der Typ kann ja auch nur rummeckern! Heute Morgen, war ich sowieso angepisst, wegen meinen Eltern. Von wegen, ich sei dumm! Am liebsten würde ihm, eine Knallen. >>Hier, hast du dein Getränk!<< sagte ich etwas sauer und schüttete das Getränk auf ihn. Ich richtete mich auf und stellte die Dose auf den Tisch. Ich warf mich auf das andere Bett und verschränkte meine Arme, hinterm Kopf.

>>Sry, bin in letzter Zeit so ideenlos. Ich weiß auch nicht warum -.-<<
avatar
BlackRock79Star
0~ Poster

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von Kuroneko am Mi 09 Jan 2013, 08:51

Kouichi hatte doch wirklich das leckere Red Bull, welches Yamato immer zu trinken mochte, auf ihn genossen, so dass er erschrocken seine Augen weitete. Als erstes versuchte er nicht auszurasten, sondern die Versuchung sich zu beruhigen, war sichtlich schwerer als andere zu beruhigen, aber seine innerliche sprach immer auf ihn ein, sagte, er sollte sich auf das Niveau seines Zimmergenossen einzulassen. Dieses unscheinbare, kalte Lächeln schlich sich wieder auf seinen Lippen. »Na, na, na. Da wird die Schwuchtel ja wütend.«, er kicherte. »Ich dachte, dies würde ein Internat sein und keine Irrenanstalt.« Als er weiterreden wollte, stürmte plötzlich eine bekannte Person in dessen Zimmer und schrie wie eine Verrückte, ehe sich ihr Mund weitete und sie anfing rum zu stottern. »Komm zum Punkt.«, seufzte er, so dass das Mädchen ihn wütend ansah, die Arme vor die Brust verschränkte und immer näher kam. »Warum bist du gefesselt?!«, schrie sie die Frage und versuchte ihn loszubinden. »Ich habe eine Schwuchtel im Zimmer, der mit mir seine Spielchen spielen wollte, aber ich wollte nicht, weshalb er mich gefesselt hat.«, erklärte der Schwarzhaarige die Sache auf und streckte sich. So frei hatte er sich lange nicht mehr gefühlt. »Ach so; sag das doch gleich!« Lächelnd umarmte sie ihren Kindheitsfreund und schielte kurz zu Kouichi, warf ihm einen bösen Blick. »Nun denn, lass uns gehen. Ich will ein anderes Zimmer, also werde ich mal zum Direktor gehen. Kannst ruhig mitkommen, Kaori.« - »Aber waru-...«, bevor sie nur was sagen sollte, hatte er sie am Arm gepackt, seine Koffer in die andere Hand genommen und ist mit ihr aus dem Zimmer rausgegangen, ohne auch dem Blondhaarigen ein Blick zu würdigen. Die beiden erreichten schnell das Direktorzimmer, Yamato stürmte rein und erklärte dem Direktor, dass er ein anderes Zimmer möchte, ohne eine Erklärung gegeben zu haben. Am Anfang war der beste Freund seines Vaters verwirrt, aber er lehnte dies nicht ab; er war einverstanden, da er nicht wollte, dass Yamato die Schule verließ. Der Direktor weiste ihn in ein Einzelzimmer, bevor er die beiden rausschickte, denn er hatte noch Papierkram, die er erledigen musste.
Mit schnellen Schritten waren sie in Yamatos Reich angekommen, hatten sein Koffer ausgepackt, bis sie sich erschöpft auf Doppelbett legten und einander näher kamen, bis sie miteinander schlafen, obwohl Yamato nicht einmal das Verlangen oder die Lust hatte um mit Kaori zu schlafen, aber das sie es nicht aushielt und so geil auf ihn war, hatte er es einfach mal schnell gemacht. Ebenso hatte er nicht einmal die Interesse an ihr, er war nur ein Mädchen die er von früher kannte, sonst nichts.


Zuletzt von Kuroneko am Sa 19 Jan 2013, 10:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Kuroneko
RPG Freak

Anzahl der Beiträge : 1426
Anmeldedatum : 12.06.12

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von BlackRock79Star am Mi 16 Jan 2013, 07:22

>>Halt die Fresse!<< sagte ich genervt und drehte mich zur Wand um, sodass er nur mein Rücken sah. Plötzlich, platzte ein Mädchen rein. Ich sah mir leicht über die Schulter. Seine Freundin? Yamato sagte zu ihr, das sie ihn befreien sollte und das tat sie auch. Als Yamato mich wieder Schwuchtel nannte, biss ich mir die Zähne zusammen. Irgendwann nahm er seinen Koffer und ging mit dem Mädchen weg. Soll er doch! Dachte ich nur und schloss meine Augen. Irgendwie bekam ich Bauschmerzen. Ich drehte mich um, sodass ich ganz normal auf meinen Rücken lag. Ich legte meine Hand auf meinen Bauch und seufzte. Irgendwann schlief ich ein. Ein Traum loser schlaf. >>Kouichi!!!<< schrie jemand.

Plötzlich platzte jemand in mein Zimmer rein und schrie >>Kouichi!<<. Ich zuckte zusammen und viel vom Bett. Ich landete auf dem Kopf. Fluchend richtete ich mich auf und sah die Person an. >>Keisuke?<< ich war etwas überrascht ihn hier zu sehen. >>Lang nicht gesehen!<< sagte er und grinste. Er kam, mit einen Koffer in seiner rechten Hand, auf mich zu. Ich lächelte ebenfalls, dann schrie ich ihn aber an >>Platz nicht einfach so rein! Ich hab geschlafen, mann! Schon mal, was von anklopfen gehört?! Lern' das gefälligst mal!<< Er fing an zu lachen. >>Ja, ja! Beruhige dich!<< sagte er und warf sich aufs Bett. Was will er hier? Geht er auch ins Internat? >>Bist du etwa...<< fing ich an >>...dein Mitbewohner!<< beendete er den Satz. >>Seid wann?<< fragte ich wieder. >>Seid, gerade eben...<< Antwortete er. >>Nein, das meinte ich nicht! Seid wann, bist du hier, im Internat?<<. >>Ach, das...<< er überlegte und strich sich durchs Haar. >>Seid einer Woche, oder so.<< Antwortete er dann schließlich. Ich sah seinen Koffer an >>Willst du nicht auspacken?<< fragte ich ihn. >>Mach du das...<< sagte er und schloss seine Augen. Ich schrie ihn wieder an >>Bin ich dein verdammter Bimbo?! Beweg dein Arsch und pack aus!!<<
Er fing an zu lachen. >>Ja, ja!<< sagte er und richtete sich auf. Er nahm seinen Koffer. Er stellte sich vor dem Schrank, stellte seinen Koffer am Boden ab und fing an auszupacken. >>Red Bull?<< fragte ich und wühlte in meiner Tasche. >>Immer!<< sagte er und warf mir einen Umschlag zu. >>Was ist das?<< fragte ich ihn. >>Mach auf<< sagte er und packte weiter aus. Ich öffnete den Umschlag. >>Geld? Wozu?<< fragte ich ihn und zählte das Geld. >>Ah...naja...ich hab mir...halt ein wenig Geld ausgeliehen...das war vor 3 Monaten oder so, weist du noch? Du hattest, so ein Gespräch mit deinen Vater gehabt und ich war allein in dein Zimmer und...hab mir halt ein wenig Geld ausgeliehen, weil ich knapp bei Kasse war...<< erklärte er. Ich stellte den Umschlag und das Geld auf den Tisch und sah ihn an. >>Du Arschkopf, hast Geld von mir ausgeliehen und nichts gesagt?! Willst du mich verarschen?! Du könntest mich doch fragen!!!<< schrie ich ihn an. >>Ja, aber... naja! Wie ich auch immer! Ich hab es dir zurück gegeben! Was willst du noch?<<
>>Dein Tod..<< murmelte ich angepisst. Er lachte kurz. >>Jetzt, gib mir endlich einen RedBull!<< sagte er und sah mich an. Er war schon fertig mit auspacken? So schnell? Ich warf die Dose in seine Richtung und er fing sie auf. Ich nahm mir ebenfalls eine und machte diese auf. Ich nahm mir einen Schluck aus der Dose und sah ihn an. >>Was ist mit deinen anderen Zimmergenosse?<< fragte ich ihn. Er lächelte >>Er war...ein wenig seltsam. Aber nett. Naja, du bist mein bester Freund, Kouichi. Als ich erfahren habe das du auch ins Internat kommst, habe ich den Direktor sofort gesagt, das ich mit dir ein Zimmer haben will.<< Dann lachte er. >>Boah, klang das Schwul...<< sagte er. Ich lachte nur. >>Ja...stimmt...<< Ich sollte ihm, das mit Yamato, lieber nicht erzählen...


>>Noch nicht schreiben! Ich kann nicht speichern und deswegen hab
ich shcon gepostet....ich poste später dann...Sry...zur zeit einfach nur
stress :/<<

**********ZUSAMMENGEFÜGT****** <3
Prin.
avatar
BlackRock79Star
0~ Poster

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von Liinkesocke am Mo 21 Jan 2013, 10:58


-Closed.-
Bei Fragen eine PN an MICH.


Auf Wunsch von kuroneko, schließe ich dieses Rpg.
avatar
Liinkesocke
RPG Freak

Anzahl der Beiträge : 1399
Anmeldedatum : 13.06.12
Alter : 22
Ort : Hamburg ♥

Nach oben Nach unten

Re: Blüten der Liebe

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten